Konferenz zur Vielfalt der OER in Berlin

Ländergrenzen durch offene Lehr- und Lerninhalte überwinden – das ist eines der Themen auf dem OER-Festival 2016 in Berlin.

Die Veranstaltung rund um Open Educational Resources (OER, frei zugängliche Bildungsresourcen) hat sich dieses Mal mit „#OERde16“ das Wort „deutschsprachig“ in den Titel geschrieben, um zu zeigen, wie Lerninhalte, die übernommen und angepasst werden können, auch außerhalb Deutschlands relevant sind. Ein weiterer Schwerpunkt soll auf der Vielfalt an Ideen, Initiativen, Akteuren, Projekten und Institutionen zu OER in allen Bildungsbereichen liegen.

Vom 28. Februar bis zum 1. März wird sich dazu unter anderem auf dem OER-Camp und dem OER-Fachforum ausgetauscht. Im OER-Atlas werden alle Projekte und Akteure dokumentiert. Beiträge zum Marktplatz oder den Panels des OER-Forums können nur noch bis Mittwoch, 16.12. eingereicht werden, Vorschläge für Poster oder Workshops beim Camp und Fachforum noch bis Sonntag, 10. Januar.